Olivenöl selber machen

Posted by Anna 02.06.2023 0 Comment(s) Magazin,Wissenswertes über Olivenöl,

 

Von der Olive am Baum bis zum fertigen Olivenöl in der Flasche ist es ein langer Weg, der es fruchtig in sich hat. Wer sich für die Olivenölherstellung interessiert, sollte sich unbedingt einmal daran versuchen, Olivenöl selber zu machen. Ein besonderes Erlebnis, das sich garantiert sehen und schmecken lassen kann

 

 

 

DIY: Olivenöl Herstellung

 

Bei der Produktion eines herausragenden selbst gemachten Olivenöls ist es wichtig, Oliven bester Bio-Qualität zu verarbeiten. Mit frisch geernteten Oliven erzielt man zweifellos die geschmacks- und nährstoffreichsten Ergebnisse. Da Olivenbäume jedoch vor allem in mediterranen Gefilden verbreitet sind, stellen eingelegte Bio-Oliven eine optimale Alternative dar. 

 

 

 

Was wird benötigt?

 

Für Neulinge, die Olivenöl zum ersten Mal selber machen, reicht ein Kilogramm Oliven vollkommen aus. Geeignet sind dabei sowohl grüne als auch schwarze Oliven.

 

Des Weiteren bedarf es einiger Arbeitsutensilien. Die meisten davon sind jedoch in so gut wie jeder heimischen Küche zu finden:

 

  • 2 x Topf/Schüssel
  • stabiles Küchensieb
  • Passiertuch aus Baumwolle oder Leinen
  • Esslöffel zum Abschöpfen
  • Stößel/Pürierstab

 

Tipp: Entscheidet man sich für Oliven mit Kern, sollte man auf einen möglichst großen, massiven Stößel oder Holzknüppel zurückgreifen. Es lohnt sich nämlich, auch die nährstoffreichen Kerne so gut wie möglich zu zerkleinern. Für entsteinte Oliven hingegen stellt ein Pürierstab die bequemere Variante dar, da weniger Kraft erforderlich ist.

 

 

 

Schritt-für-Schritt-Anleitung

 

So wird Olivenöl besonders schonend selber gemacht:

 

  1. Zunächst die Oliven gründlich waschen. Optional können die Steine entfernt werden. Dabei gehen zwar unter Umständen wertvolle Inhaltsstoffe verloren, jedoch ist der Herstellungsprozess mit dem Pürierstab vergleichsweise kraftsparender. 
  2. Die Oliven mitsamt Steinen im Topf oder in einer Schüssel mit dem Stößel zerkleinern. Pürierstab-Alternative: Entsteinte Oliven zu einer breiartigen Masse pürieren.
  3. Den Olivenbrei zunächst durch das (grobe) Küchensieb drücken und die Flüssigkeit in einer weiteren Schüssel auffangen. Anschließend das Olivenmus in das Passiertuch einwickeln und kräftig auspressen, um die verbleibende Restflüssigkeit zu gewinnen.
  4. Die aufgefangene Mischung aus Wasser und Olivenöl für ca. 12 bis 24 Stunden abgedeckt stehenlassen, damit sich Wasser und Öl voneinander trennen.
  5. Das oben schwimmende Olivenöl mit einem Esslöffel abschöpfen und in einer Flasche oder einem Schraubglas sammeln.
  6. Fertig! Das selbst gemachte Olivenöl kann nun entweder frisch verzehrt oder zum Kochen sowie Backen verwendet werden.

 

Tipp: Bei der Aufbewahrung sollte man darauf achten, das Öl möglichst kühl und dunkel zu lagern

 

 

 

Wie viele Oliven für 1 Liter Olivenöl?

 

 

Oliven weisen abhängig von Sorte und Reifegrad einen Ölgehalt von 10 bis 35 Prozent auf. Darüber hinaus sind schwarze Oliven dank ihrer längeren Reifezeit in Hinblick auf die Olivenölausbeute besonders ertragreich. 

 

Für die Herstellung von einem Liter Olivenöl sind im Schnitt etwa 8 Kilogramm Oliven vonnöten – das entspricht etwa 2000 bis 4000 Stück. Für selbstgemachtes Olivenöl in der eigenen Küche sollte man allerdings etwas großzügiger kalkulieren. Denn: Durch die manuelle Herstellung in kleinem Umfang ist eine etwas geringere Ausbeute zu erwarten.

 

 

 

Olivenölherstellung bei MANI

 

 

Verglichen mit dem heimischen Selbermachen von Olivenöl läuft die Herstellung bei MANI logischerweise in deutlich größerem Umfang ab. Doch auch in der griechischen Mani vollzieht sich der gesamte Prozess ohne die Verwendung von chemischen Zusätzen und mit größter Freude am Handwerk

 

 

Olivenöl selber machen in der Mani.

 

Olivenöl selber machen steht für Spaß und ein leckeres Ergebnis. 

 

 

Die frisch geernteten Oliven werden zunächst gewaschen und umgehend in den Ölmühlen vor Ort weiterverarbeitet. Nach dem Zerkleinern erfolgt die schonende Kaltextraktion in einer Zentrifuge. Dabei wird die Flüssigkeit dem Fruchtfleisch entzogen. Anschließend wird eine weitere Zentrifugierung durchgeführt, um das Öl vom Fruchtwasser zu trennen. 

 

O-Ton Felix Bläuel: „Bei der Olivenölqualität kommt es [wirklich] darauf an, dass die Oliven am Baum schon gut sind und dann besonders schnell gepresst werden. […] Wenn man das Ergebnis sieht, wenn das Öl rausrinnt. Das ist was ganz Besonderes.“ Schon alleine um dieses außergewöhnliche Erlebnis nachzuempfinden, lohnt sich das Selbermachen von Olivenöl. 

 

 

 

Rezepte mit selbstgemachten Olivenöl

 

 

Beim Selbermachen von Olivenöl bleiben am Ende stets etwas Trockenmasse (Oliventrester) sowie der „Saft“ aus dem Fruchtfleisch übrig. Beides kann man auf köstliche Art weiterarbeiten, um alle Inhaltsstoffe der wertvollen Steinfrucht zu nutzen. 

 

Den Oliventrester kann man beispielsweise gemeinsam mit dem selber gemachten Olivenöl und einigen Oliven zu einer herzhaften Focaccia verarbeiten. Ergänzend lässt sich aus dem Saft ein besonders intensives Salatdressing zaubern.

 

Wer es hingegen kaum abwarten kann, das erste selber gemachte Olivenöl zu verkosten, beträufelt ganz einfach frisches Weißbrot mit etwas Olivenöl sowie einer Prise Salz und hat somit ruckzuck eine leckere Vorspeise kreiert.

 

 

Schnellsuche olivenöl
Magazin
Oliven in der Schwangerschaft

Oliven in der Schwangerschaft

Anna 12.06.2023 0
 Wenn Schwangerschaftsgelüste einen nach mediterranen Genüssen lechzen lassen, stellen Oliven einen ...
Weiterlesen
Ist Olivenöl vegan?

Ist Olivenöl vegan?

Anna 07.07.2023 0
 Eine vegane Ernährung und Lebensweise bedeutet, auf tierische Produkte jeglicher Art zu verzichten ...
Weiterlesen
Warum steigt der Olivenölpreis? Ein Gespräch mit Fritz und Felix Bläuel

Warum steigt der Olivenölpreis? Ein Gespräch mit Fritz und Felix Bläuel

Anna 01.09.2023 0
 In den letzten Monaten hat ein Produkt in unseren Küchen für Gesprächsstoff gesorgt: Olivenöl. Im J...
Weiterlesen
Rezepte
Kartoffelsalat

Kartoffelsalat

Anna 14.06.2022 0
   Wir sind Feuer und Flamme für diesen köstlichen Kartoffelsalat. Ob zum nächsten Picknick, Partybu...
Weiterlesen
Veganes Tiramisu mit Beeren

Veganes Tiramisu mit Beeren

Anna 11.05.2023 0
    Veganes Tiramisu geht einfach immer – besonders unsere sommerliche Variante mit frischen Beeren....
Weiterlesen
Kaspressknödel mit Tzatziki

Kaspressknödel mit Tzatziki

Anna 18.01.2024 0
   Tauchen Sie ein in die Aromen der griechische Küche mit einem modernen Twist, der die traditionel...
Weiterlesen